Lachs mit Spargel und Erdbeer-Hollandaise

mampf287

Und noch ein Rezept aus der Katergorie „sehr ungewöhnlich“ bin ich im Internet drüber gestolpert und da ich ja noch Erdbeeren und Spargel vom vorherigen „crazy“ Rezept über hatte, dachte ich mir probierste das auch noch aus. Also ab in die Küche und frisch ans Werk,  und ich muss sagen das Ergebnis ist überraschend lecker wird es sicher wieder geben.

Zutaten:
200g Lachsfilet, am besten Wildlachs (pro Person)
1 Bund Spargel weiss, so 10-12 Stangen
250g Erdbeeren
3 mittelgrosse Kartoffeln(pro Person)
400ml Sauce Hollandaise
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 EL Zucker

Zubereitung:
Das Lachsfilet waschen und trocken tupfen. Falls TK-Ware vorher über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
Den Spargel waschen und schälen. Die Erdbeeren putzen, vierteln mit dem Zucker vermengen und beiseite stellen, pro Person eine ganze Erdbeere zurücklegen. Die Kartoffeln falls nötig waschen, dann mit Schale kochen bis sie noch Biss haben, leicht auskühlen lassen,  dann pellen und in Scheiben schneiden. Den Spargel in einer heissen Pfanne mit etwas Öl rundherum knackig anbraten. Die Erdbeeren nachdem sie gezogen haben mit dem Pürierstab zu einem feinen Brei mixen.
Wer faul ist kann auf fertige Hollandaise zurückgreifen, dann aber bitte die aus dem Tetrapack und nicht das Trockenzeug aus der Tüte. Wers lecker mag, der macht sich seine Hollandaise selber.
Den Lachs würzen und dämpfen, er sollte innen noch leicht glasig sein, das geht am besten in einem Kochtopf mit Dämpfeinsatz. Ansonsten aber auch in der Mikrowelle auf kleinster Stufe oder im Backofen eingewickelt in Backpapier.
Den Erdbeerbrei mit der Hollandaise vermischen und abschmecken.
Dann auf einen Teller die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln anrichten mit bisserl Pfeffer aus der Mühle bestreuen, das Lachfilet in der Mitte positionieen und oberhalb den Spargel, diesen dann mit der Erdbeerhollandaise übergiessen und die ganze Erdbeere auf das Lachfilet setzen.

Wildlachs auf Risotto an grünen Spargel

mampf274-1

Und nochmal was mit Spargel, ja ich weiss gab schon viel mit Spargel… bietet sich halt an zur Zeit 🙂
Dies ist mal eine Kreation die bei Spargel eher unüblich ist, aber trotzdem sehr lecker und edel ist.
Und es passt hervoragend zu dem vorigen Rezept, dem Erdbeer-Spargelsalat.

Zutaten:
250g grünen Spargel
3 EL Butter
300g Risotto Reis (benötigt ca. 700ml Flüssigkeit insgesamt)
2 Schaloten
2 EL Olivenöl
100ml Weiswein, trocken
300ml Fond vom weissen Spargel (vom Rezept Erdbeer-Spargel aufheben)
200ml Gemüsebrühe
200g Wildlachsfilet
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Den grünen Spargel am unteren Drittel schälen und ihn 10 bis 12 Minuten bissfest kochen und danach in Eiswasser abschrecken. Den Spargelfond entsorgen da zu bitter. Allerdings 2-3 Stangen über lassen die nicht gekocht werden.

Für das Risotto die Schalotten schälen, klein würfeln und mit 2 EL Olivenöl glasig anschwitzen,  den Risottoreis hinzugeben, kurz mit andünsten und alles mit dem Weißwein ablöschen. Wenn der Weißwein verkocht ist, den Spargelfond vom weißen Spargel zu dem Reis geben und nun heißt es fleißig rühren. Nach und nach mit der Gemüsebrühe ergänzen. Nach ca. 20  Minuten ist der Reis fertig. Nun noch den in mundgerechte Stücke geschnittenen Spargel dazugeben und erwärmen und kurz vor den servieren die Butter unterrühren.

Den Wildlachs trockentupfen und von beiden Seiten salzen und pfeffern,  am besten kurz vor bevor das Risotto fertig ist in einer heissen Pfanne mit etwas Öl von jeder Seite kurz 2-3 Minuten anbraten damit er im innern noch glasig ist.
Ebenso die übrig gelassenen Spargelstangen in etwas Öl kurz anbraten, sie sollten nicht wirklich Farbe bekommen sondern nur kurz rösten.
Dann das ganze dekorativ auf einem Teller anrichten.