exotischer Ofenspargel

mampf289

Heute mal wieder ein Rezept mit Spargel, die Idee dazu fand ich in einem Werbeprospekt einer grossen Supermarktkette.
Da ich zufälligerweise gerade alle Zutaten zuhause hatte und eh am überlegen war was ich mit den doch ziemlich dicken Spargelstangen mache, kam mir dieser Rezeptvorschlag gerade recht. Ich muss sagen es ist echt seeehr lecker und noch erfrischend dazu, genau das richtige bei diesem Wetter.

Zutaten:
8-10 Stangen weissen Spargel, ruhig richtig dicke
1 Zitrone, am besten Bio mittelgroß
1 Stück Ingwer, frisch daumengross ca. 20g
2 Prisen Zucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Öl

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und das Backblech auf der mittleren Schiene mit erhitzen.
Die Spargelstangen waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Den Ingwer ebenfalls so dünn wie möglich schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zitrone kurz abbrausen, abreiben und dann in dünne Scheiben schneiden.
Ein Bogen Backpapier auslegen, leicht einölen und mit groben Salz und Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Die Hälfte der Spargelstangen, 4-5cm vom Rand entfernt, nebeneinander auf Backpapier legen und mit der Prise Zucker bestreuen. Dann die Zitronenscheiben so rauflegen das der Spargel bedeckt ist und anschliessend die Hälfte der Ingwerwürfel darüber verteilen.
Den kurzen Rand vom Backpapier über den Spargel schlagen und mit dem gegenüberliegenden Rand ebenso verfahren.  Dann weiter umschlagen bis der Bogen zuende ist, die noch offenen Enden oben und unten zu einem Dreieck falten und zur Mitte hin umschlagen sodas ein stablies und geschlossenes Paket entsteht. Die restlichen Zutaten in einem zweiten Paket ebendso verpacken und beide Pakete dann auf das Blech im Backofen legen. Die Pakete brauchen je nach Dicke der Spargelstangen ca. 30-35 Minuten, bei richtig dicken Stangen können das auch mal 40-45 Minuten werden.
Der Gargrad lässt sich leicht testen in dem man nach 30 Minuten mal auf den Spargel drückt, lässt er leicht eindrücken ist er „butterzart“, spürt man noch einen leichten Widerstand ist er „al-dente“Die Spargelpakete aus dem Backofen nehmen, ein paar Minuten ruhen lassen, dann geschlossen servieren und erst am Tisch öffnen.

Putenroulade mit Spargel gefüllt

mampf267-1

Jetzt ist ja wieder Spargelzeit und da konnt ich mir es ja nicht nehmen lassen auch mal ein Spargelrezept zum besten zu geben. Es ist ein sommerlich leichtes Rezept und eignet sich sowohl als Vor- wie auch als Hauptspeise. Und ist zudem noch schnell und einfach gemacht.

Zutaten:
1 Bund Spargel, mitteldicke Stangen
4 dünne Putenschnitzel
200g Rucola
200g Kirschtomaten „Roma“
1 Handvoll blaue Kartoffeln, so 4-5 Stück
2 EL Senf, Dijon oder einen anderen kräftigen
1 EL Olivenöl
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Einen Topf mit Wasser aufsetzen und die blauen Kartoffeln darin bissfest kochen, oder wer mag kann sie auch in der Mikrowelle dämpfen. Beim Spargel ist es jeden selbst überlassen ob er nun weissen oder grünen Spargel nimmt. Beim grünen die holzigen Enden abschneiden und evtl kurz abbrausen. Beim weissen die Stangen schälen und ebenfalls das holzige Ende entfernen. Die Stangen, von Kopf her, so kürzen das sie links und rechts einwenig aus dem Fleisch herausragen.  Pro Roulade werden 3 Stangen benötigt. Den restlichen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und erst einmal beiseite stellen.

Die Putenschnitzel flach hinlegen, evtl mit einem Plattiereisen, oder der Bratpfanne (Folie zwischentun) flach klopfen. Anschliessend mit dem Senf bestreichen und kräftig salzen und pfeffern. Jetzt pro Schnitzel 3 Stangen Spargel an den Anfang legen und das ganze wie eine Roulade aufrollen und mit Zahnstochern fixieren.
In einer Pfanne mit heissen Öl die Putenroulade rundherum kräftig anbraten sodass sie Farbe bekommt und dann auf das mit Backpapier ausgelegte Gitterost des Backofen legen und für ca. 15 Minuten zuende garen.

Den Rucola waschen und abtropfen lassen anschliessend die Tomaten in Viertel schneiden. Aus dem Olivenöl, dem Zucker sowie Salz und Pfeffer eine Mariande herstellen. Die fertigen blauen Kartoffeln ausdämpfen lassen und in Scheiben schneiden. In der noch heissen Pfanne den restlichen Spargel anbraten bis er leicht Farbe bekommen hat.

Auf einen Teller ein Bett aus Rucola machen, in der Mitte die Roulade legen und auf der einen Seite die blauen Kartoffelscheiben und der anderen Seite abwechselnd einige Tomatenviertel und Spargelstücke.
Den restlichen Rucola, die Tomaten und den Spargel in eine Schüssel geben, mit der Marinade vermengen und als Salat dazu servieren.