Blätterteig Roulade

mampf254-1

Die meisten werden bei Rouladen natürlich an die klassischen Rinderrouladen von der Mutti denken, die immer wahnsinnig lecker waren. Aber es geht auch anders und nicht minder lecker, diese Variante einer Roulade ist sehr schmackhaft und einfach zu zubereiten. Sie eignet sich hervorragend für den geselligen Abend in gemütlicher Runde oder für das Buffet auf der Party. Zusammen mit z.b. einem Salat ist es auch ein vollwertiges Hauptgericht.

Zutaten:
1 Pckg   Blätterteig aus dem Kühlregal
300g     Mett oder Hack
1 Bd      Frühlingszwiebeln
50g       Parmesan, frischen
70g       Creme fraiche
1            Ei
1            Eigelb
1 EL     Milch
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Msp  Chilliflocken

Zubereitung:
Den Blätterteig aus der Packung nehmen, ausrollen und „warm“ werden lassen. Den Backofen auf 220Grad (200Grad Umluft) vorheizen.
Das Mett/Hack  mit Pfeffer, Salz und den Chilliflocken würzen. Wenn man schon gewürztes Mett gekauft hat sollte man es vor dem würzen probieren.  Die Frühlingszwiebeln ruhig inclusive des Grüns fein hacken und unter die Masse mischen. Dann den Parmesan reiben und ebenfalls dazugeben. Anschliessend die Masse mit der Creme Fraiche und einem kleinen Ei kräftig verkneten. Diese Mettmasse dann gleichmässig auf den Blätterteig verstreichen. Dabei ringsum einen Rand von ca. 2 cm lassen. Die freigelassenen Teigränder der Längsseite über das Mett klappen damit die Füllung nicht herausfallen kann. Dann von der kurzen Seite her den Blätterteig zu einer Roulade aufrollen. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Blätterteig-Roulade damit bestreichen. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Anschliessend die Blätterteig-Roulade leicht abkühlen lassen und in fingerdicke Scheiben schneiden.

Hähnchenschenkel Asia Art

mampf252-1

Heute mal wieder ein Rezept welches eine Eigenkreation von mir ist die mir schon lange im Kopf rumgeisterte 🙂 und sich als sehr lecker heraustellte. Es ist mal ein kleiner Ausflug in die Asiatische Küche, die ich auch sehr gerne mag. Es lässt sich schnell und einfach zubereiten auch in größeren Mengen und mit vielen Beilagen kombinieren.

Zutaten:
Hähnchenschenkel
Koriander, gemahlen
Ingwer, gemahlen
Thai Green Gewürzmischung
Zitronengras, gemahlen
Thai Currypaste, gelb
Zimt
Olivenöl

Zubereitung:
Den Backofen auf 200Grad (Umluft 180) vorheizen.
Die Hähnchenschenkel waschen und trockentupfen, wer mag kann evtl. überschüssige Haut/Fett entfernen.
Aus den Gewürzen und dem Öl eine Marinade herstellen und die Hähnchenschenkel damit kräftig einreiben. Wer mag kann die Schenkel auch für eine Weile oder über Nacht in der Marinade liegen lassen.
Die Hähnchenschenkel auf ein Rost  legen und auf mittlere Höhe in den Backofen schieben. Unter die Hähnchenschenkel ein Backblech mit Wasser einschieben, das erspart einem zum einen das saubermachen 😉 und zum anderen bleiben die Hähnchenschenkel durch den Dampf schön saftig. Die Schenkel brauchen so 45-60 Minuten je nachdem wie dick sie sind und wie braum sie werden sollen, dabei regelmässig mit der Marinade einstreichen.