Matjes Salat

mampf283

Heute mal ein Rezept was das Herz eines jeden Norddeutschen höher schlagen lässt. Nen Rezept vun de Woterkant.
Un wat gevt dat anne Woterkant mehr als recklich? Eben Fisch…

Zutaten:
4 Matjesfilet, zusammen so 250-300g
1 Bund Radischen, am besten kleinere nicht so Riesendinger
3 Pellkartoffeln mittelgroß, vom Vortag oder frisch gekocht
4 TL Senf, gestrichen Schärfe je nach Geschmack
2 EL Cranberry Essig
4 EL Olivenöl, natives
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Aus dem Öl, dem Senf, dem Zucker, dem Essig sowie Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
Wenn man Kartoffeln vom Vortrag hatt brauch man diese nur noch zu würfeln, ansonsten koche man die Kartoffeln vorher „bissfest“. Die Radischen putzen und in Viertel schneiden, sollten sie zugroß sein auch achteln.
Die Matjesfilets abbrausen, trockentupfen und in mundgerechte Streifen schneiden.
Die Zutaten mit der Marinade gründlich vermischen und zusammen weitere 30 Minuten ziehen lassen, dann servieren.  Entweder als Salat in einer Schüssel so das sich jeder nehmen kann wie er möchte, oder so als Tellerportion auf einer Scheibe kräftigen Brot.

 

Salat de Cheffe

mampf187-1

Mal wieder ein Rezept was zu den sommerlichen Temperaturen passt, aber ansonsten sich auch gut als Vorspeise macht oder als Beilage zum Grillen oder zu einen ordentlichen Stück Fleisch. Aber auch als leichtes Mahl in einer lauen Sommernacht macht dieser Salat eine gute Figur.

 

Zutaten:
1 Salanova Salatkopf rot
1 Bund Mairübchen
1 mittlere Fenchelknolle
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Bund Radischen
2 mittelgroße rote Paprika
200g Feta aus Schafsmilch, Ziegenmilch geht auch(bloss nicht dieses Kuhmilchfakezeuch)
1 Becher Schmand
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 großzügigen Schuß Olivenöl (am besten extra virgine)
1 Schuß weissen Balsamico
3-4  Oliven und Kapern zur Deko

Zubereitung:
Den Salanova wenn nötig waschen und trocken, die schönsten Blätter auswählen und damit den Teller belegen sodass er ganz bedeckt ist und aussen einen „roten“ Rand hat.  Den Schmand mit dem Olivenöl, dem Balsamico und den Gewürzen glatt rühren, abschmecken und beiseite stellen. Mairübchen, Radischen, Paprika und Fenchel waschen, putzen und in gefällige Würfel schneiden. Die Zwiebel  schälen und ebenfalls würfeln, den Feta abtropfen lassen und auch würfeln.
Mairübchen, Radischen, Paprika, Fenchel und Feta in eine grosse Schüssel geben, vermengen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Dann mit einem Löffel die Gemüsemischung in der Mitte des Tellers, der mit dem Salanova ausgelegt ist, drapieren und ein paar Löffel Dressing draufgeben. Als Toping kommen 3 Oliven und 3 Kapern auf das Dressing.