Chocolate Fudge

mampf247-1

Fudge, wie auch Tablet, ist eine bekannte und sehr beliebte Süßigkeit in Schottland – und sie verkauft sich besonders gut in den Tourist Shops. Es kann viele verschiedene Geschmacksrichtungen haben, von unterschiedlichen Früchten bis hin zu Whisky. Aber aber eins haben alle Sorten gemeinsam, sie sind unwiederstehlich.
Wenn man einmal angefangen hat kann man nicht mehr aufhören und sie sind eine echte Sünde 🙂

Zutaten:
100g Frischkäse, natur
80g Schokolade, in Stücke gehackt
270g gesiebten Puderzucker
1 Päckchen (5g)  Finesse Natürliches Bourbon-Vanille Aroma
1 Prise Salz

Zubereitung:
Den Frischkäse schlagen bis dieser gleichmäßig und weich ist. Dann den gesiebten Puderzucker darunter heben. Die Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen, dann ein wenig abkühlen lassen (sie sollte trotzdem noch flüssig sein). Schokolade unter die Mischung aus Frischkäse und Zucker rühren, das Salz und Vanilleextrakt dazu geben.
Drücken Sie die Mischung auf ein gefettetes Backblech mit einem etwas höheren Rand und glätten Sie die Oberfläche. Gut kühlen, bis sich das Fudge leicht schneiden lässt. Am besten 1-2 Tage im Kühlschrank stellen. Dann in kleine Rechtecke schneiden.
Dieses Rezept hier kann man gut als Grundrezept nehmen und dann damit experimentieren um die verschiedesten Geschmackrichtungen auszuprobieren.

 

Kalte Gurkensuppe

mampf173-1

Hier ein weiteres mal ein ganz simples Rezept was ich auf einer Seite gefunden habe die sich mit Mittelalterlichen Rezepten beschäftigt die dann auch nachkochbar und geniessbar sind(für unsere heutigen Geschmacksnerven). Eine kalte Gurkensuppe. Sehr erfrischend und lecker, besonders dann wenn draussen die Sonne es gerade mal wieder sehr gut meint.

Zutaten:
2 Stk. Salatgurken
1 Becher  süße Sahne
1 Becher Schmand
1 Bund frischen Dill
1-2 Knoblauchzehen(wer mag darf auch mehr nehmen)
1-2 Scheiben frischen Toast
Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:
Die beiden Gurken waschen und dünn schälen(am besten mit einem Sparschäler). Ein Stück Gurke von ca. 5cm von einer Gurke abschneiden und beiseite legen. Dann die eine Gurke grob und die andere Gurke fein raspeln. Den Knoblauch schälen und entweder ganz fein hacken oder pressen und zu den Gurken geben. Den frischen Dill kleinhacken und dazu geben, einen kleine Portion beiseite legen.  Den Becher süße Sahne mit dem Becher Schmand verrühren und zu dem Rest geben. Das ganze dann kurz mit dem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Den Toast in Würfel schneiden und in einer heissen Pfanne mit ein bisserl Öl zu Croutons verarbeiten. Das Stück gewürfelte Gurke wieder unter die Masse heben, alles in Schüsseln füllen und mit den Croutons und den restlichen Dill garnieren.

Am besten schmeckt die Suppe wenn man sie vorher ein paar Stunden im Kühlschrank hatte, sodass sie richtig kalt ist, aber auch frisch zubereitet ist sie lecker.