Ofenkotletts ala Cheffe

2015-01-25 17.46.35

Nach einem Blick in den Kühlschrank und die Speisekammer kam mir mal wieder eine Idee, die ich dann ja auch sofort ausprobieren musste. Und was soll ich euch sagen, es schmeckt verdammt lecker!

Zutaten:
4 Stk. Schweinekotletts
2 Stk. grüne sauere Äpfel
2 Stk. mittelgroße Speisezwiebeln
10 Stk. Kartoffeln, vorwiegend festkochend
200g geräucherten Bauchspeck
1 EL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 TL Pul Biber
1 Prise Zitronengras, getrocknet
1 Prise Thai Basilikum, getrocknet
1 Schuss gutes Olivenöl
1 kleine Tasse Wasser
1 Prise Muskat, frisch gerieben
Butter

Zubereitung:
Den Backofen auf 175Grad vorheizen und eine Auflaufform mit Deckel schon einmal einfetten.
Die Kartoffeln entweder dämpfen oder im Wasser aufsetzen bis sie gar sind, aber noch leicht Biss haben.
Das Olivenöl, den frischgemahlenen Salz und Pfeffer sowie den Pul Biber zu einer Marinade verrühren. Die Kotletts waschen, trockentupfen und anschliessend kräftig mit der Marinade einreiben.
Die Apfel waschen, das Kerngehäuse entwerfen und in Würfel schneiden, die Zwiebeln schälen und ebenfalls würfeln. Äpfel und Zwiebeln in die Auflaufform geben, dazu das Wasser sowie das Zitronengras und den Thai Basilikum und alles gut vermengen.
Die Kotletts in einer heissen Pfanne von beiden Seiten kräftig anbraten und dann in die Auflaufform geben, Deckel drauf und ca. 40 Minuten im Backofen garen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln, ausdämpfen, schälen und zusammen mit dem Muskat, der Butter und den Semmelbröseln zu einem geschmeidigen Püree verarbeiten. Den Speck würfeln und in einer Pfanne kurz anbraten und dann unter die Kartoffelmasse mischen. Daraus handliche Taler formem und in der Pfanne goldbraun ausbraten.

Ofenkartoffel gefüllt

ofenkartoffel
Heute mal eine sehr leckere Sache die sich sehr vielfältig verwenden lässt. Man kann es so als kleine Vorspeise reichen, oder als Teil eines größeren Buffets aber auch als Beilage für diverse Gerichte. Auch als kleiner Snack zwischendurch oder beim Picknick macht dieses Gericht eine gute Figur.

Zutaten:
große Kartoffeln (Menge je nach Personenzahl)
Grana Padano Flakes
etwas Olivenöl
bunten Salat zur Deko

Zubereitung:
Den Backofen auf 180Grad Umluft vorheizen, die Kartoffeln wenn nötig waschen und trockentupfen. Dann mit einem scharfen Messer die Kartoffeln im Abstand von 1-2cm zu 2/3 tief einschneiden.
Die Einschnitte vorsichtig etwas aufbiegen und die Grana Padano Flakes dort reinstecken, so das der Spalt gut gefüllt ist. Die so vorbereiteten Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitterrost legen und mit dem Olivenöl beträufeln. Anschliessend schiebt man den Gitterrost auf mittlerer Höhe in den Backofen, je nach Größe der Kartoffeln und der gewünschten Bräune brauchen die Kartoffeln so 20-40 Minuten. Man sollte öfters mal in den Backofen gucken und prüfen ob die Kartoffeln den gewünschten Gargrad schon erreicht haben.
Dann nimmt man einen passenden Teller, richtet darauf ein Salatbett an und setzt die Kartoffel oben drauf. Entweder serviert man die Kartoffel dann so, oder reicht noch einen Dip dazu.

Stovies

mampf212-1

Stovies, ein beliebtes schottisches Kartoffelgericht, eignet sich hervorragend als Beilage zu vielen warmen Gerichten. Man kann es wie in diesem Rezept mit Fleischresten anreichern oder es auch als Kartoffel Stovie pur zubereiten. Ebenso kann man es auch in einer Auflaufform oder einem Römertopf zubereiten, da sollte man dann allerdings die Garzeiten anpassen.

Zutaten:
50 g Schweineschmalz
2 große Zwiebeln, grob gehackt
1 kg Kartoffeln, roh in dicke Scheiben geschnitten
1 TL Salz
1/2 TL schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen aus der Mühle
250 ml Wasser
1 Becher gekochte Reste vom Lamm zerkleinert, alternativ auch Rind
1 EL Petersilie feingehackt
zusätzlich Petersilie zur Deko

Zubereitung:
Das Schweineschmalz in einem schweren Topf erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und bei niedriger Hitze 5 Minuten goldgelb anbraten.
Kartoffeln, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles miteinander vermengen bis die Kartoffeln gleichmässig mit den Gewürzen  überzogen sind.
Das Wasser seitlich in den Topf gießen, Deckel drauf und 35 Minuten köcheln lassen, den Topf gelegentlich rütteln damit die Kartoffeln nicht anbrennen.
Fleisch und Petersilie hinzufügen, den Topf vorsichtig schwenken und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Die Stovies auf einer Platte oder in einer Schüssel anrichten, mit dem Sud übergiessen und einwenig Petersilie als Deko oben drüber streuen.

Die Schotten servieren zu diesem Gericht oft ein Glas eiskalte Buttermilch.

 

 

Tattie Scones

mampf59-1

Hier haben wir ein traditionelles schottisches Rezept…
Es ist Tattie Gebäck (Kartoffel Scones), sie sind ein Grundbestandteil des schottischen Frühstückstisches.  In der Regel werden Sie mit einem üppigen Frühstück, dem full scottish breakfast,  serviert. Aber man sie auch alleine mit einen Belag wie Marmelade, Käse, Butter usw..  essen oder als Beilage zu einem Hauptgericht.

Zutaten:
500 g Kartoffeln
100 g Mehl
50 g Butter
Prise Salz

Zubereitung:
Die Kartoffeln ganz normal kochen/dämpfen bis gar sind. Dann die Kartoffeln zusammen mit der Butter, dem Salz und dem Mehl zu einem Brei verstampfen (Mit der Hand und nicht mit dem Mixer etc) es darf ruhig noch leicht stückig sein.  Die Masse auf einer leicht bemehlten Fläche flach ausrollen und dann die Scones formen. Traditionelle Tattie Scones sind dreieckig, obwohl sie auch in anderen Formen gefunden werden können.
Dann werden die Scones in der Pfanne mit Fett von beiden Seiten goldbraun gebraten und heiss serviert.

P.S. Ich esse Kartoffeln immer mit Schale, wer sich daran stört sollte die Kartofflen vor dem Stampfen pellen.