Bambus-Mungobohnen Gemüse

mampf253-1

Rezept zwei aus meiner kleinen Asia Runde. Es passt hervorragend zu den Hähnchenschenkel Asia Art, aber auch zu vielen anderen Gerichten. Man könnt es auch als Vorspeise nutzen oder so als kleinen Zwischengang. Ebenso kan man es mild würzen oder wer mag asiatisch scharf…

Zutaten:
1 Dose Kokosmilch, cremig
1 Glas Mungobohnen Keimlinge
1 Glas Bambussprossen
1 Stück frischen Ingwer
1 Prise Zitronengras, gemahlen

Zubereitung:
Die Mungobohnen und die Bambussprossen jeweils in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Kokosmilch in einen Topf geben, die Dose mit etwas Wasser ausspülen und die Flüssigkeit auch  in den Topf geben, und bei mittlerer Hitze erwärmen sodass sich Flüssigkeit und Creme wieder miteinander verbinden.  Ein kleines Stück frischen Ingwer schälen, fein raspeln und zu der Kokosmilch geben.
Das ganze aufkochen lassen, mit dem Zitronengras abschmecken und leise vor sich hinköcheln lassen.  Nun die Bambussprossen und die Mungobohnen hinzugeben und mitkochen bis alles gar ist, der Bambus sollte noch einwenig Biss haben und nicht zuweich sein.

 

Hähnchenschenkel Asia Art

mampf252-1

Heute mal wieder ein Rezept welches eine Eigenkreation von mir ist die mir schon lange im Kopf rumgeisterte 🙂 und sich als sehr lecker heraustellte. Es ist mal ein kleiner Ausflug in die Asiatische Küche, die ich auch sehr gerne mag. Es lässt sich schnell und einfach zubereiten auch in größeren Mengen und mit vielen Beilagen kombinieren.

Zutaten:
Hähnchenschenkel
Koriander, gemahlen
Ingwer, gemahlen
Thai Green Gewürzmischung
Zitronengras, gemahlen
Thai Currypaste, gelb
Zimt
Olivenöl

Zubereitung:
Den Backofen auf 200Grad (Umluft 180) vorheizen.
Die Hähnchenschenkel waschen und trockentupfen, wer mag kann evtl. überschüssige Haut/Fett entfernen.
Aus den Gewürzen und dem Öl eine Marinade herstellen und die Hähnchenschenkel damit kräftig einreiben. Wer mag kann die Schenkel auch für eine Weile oder über Nacht in der Marinade liegen lassen.
Die Hähnchenschenkel auf ein Rost  legen und auf mittlere Höhe in den Backofen schieben. Unter die Hähnchenschenkel ein Backblech mit Wasser einschieben, das erspart einem zum einen das saubermachen 😉 und zum anderen bleiben die Hähnchenschenkel durch den Dampf schön saftig. Die Schenkel brauchen so 45-60 Minuten je nachdem wie dick sie sind und wie braum sie werden sollen, dabei regelmässig mit der Marinade einstreichen.

Hokkaido gefüllt

mampf186-1

Normalerweise isst man Kürbis ja nur im Herbst oder Winter, jedenfalls die Kürbissorten die man hier so kennt. Beim Hokkaido ist das allerdings anders den kann man das ganze Jahr über essen. Er schmeckt eher nussig(so ähnlich wie Maroni) und im Gegebsatz zu den anderen Kürbissen kann man seine Schale problemlos mitessen da sie weich wird und einen angenehmen Geschmack hat. Das Interessante ist, obwohl der Kürbis ja einen japanisch klingenden Namen hat stammt er garnicht aus Japan, in Gegenteil amerikanische Agrarberater brachten den Kürbis 1878 nach Japan mit …

 

Zutaten:
1 Hokkaido Kürbis von 600-700g (oder mehrere kleine)
300g Hack (je nach Geschmack Schwein, Rind, Pute, Lamm, gemischt)
2 mittelgroße Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 Becher Schmand
200g Fetakäse (am besten aus 100% Schafs/Ziegenmilch)
1 mittelgroße Zwiebel
1 mittelgroße Fenchelknolle
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Curcuma

 

Zubereitung:
Einen Deckel von dem Kürbis abschneiden und die Kerne und Fasern mit einem Löffel entfernen. (Die Kerne nicht wegschmeissen).  Den ausgehöhlten Kürbis mit Deckel für 15 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen stellen. In der Zwischenzeit die Tomaten, die Knoblauchzehen, die Zwiebel, die Fenchelknolle und den Feta in mittlere Würfel schneiden. Das Hack in Öl kurz anbraten, das Gemüse hinzugeben, sowie die Hälfte des Feta`s und mit garen. Dann das ganze mit dem Schmand ablöschen und kräftig mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Curcuma würzen(Der Kürbis schluckt viel Geschmack). Den Kürbis aus dem Ofen holen, die Masse in den Kürbis füllen und den restlichen Feta als oberste Schicht einfüllen, nochmals kräftig würzen, den Deckel wieder aufsetzen und für weitere 20-25 Minuten im Ofen garen.
Der gare Kürbis kann denn entweder als ganzes serviert werden und am Tisch in Scheiben geschnitten werden, oder schon vorher portioniert werden.