Putenroulade mit karamelisierten Gemüse

mampf154-1

Mal wieder so eine Kreation von mir 🙂 Sie entstand aus einer Idee heraus und ich muss sagen das Ergebnis ist wirklich seeeehr lecker !!!!! Es eignet sich auch als leichtes Sommergericht, wenn man nur mal ne Kleinigkeit essen will.

 

Zutaten:
3 flache und dünne Putenschnitzel
1 Kugel Mozzarella (am besten Büffelmozzarella)
2 eingelegte Japalenos in Scheiben geschnitten
1 Bund frische Lauchzwiebeln
1 Pckg Cherrytomaten (hab festgestellt die spanischen schmecken am besten, es gehen aber auch Datteltomaten)
kleine bis mittelgroße Kartoffeln
Salz, Peffer, Zucker, Curry

 

Zubereitung:
Die Putenschnitzel abspülen, trockentupfen und flach ausbreiten.  Den Mozzarella aus der Packung nehmen und abtropfen lassen. Die Japalenos in Scheiben/Ringe schneiden. Den abgetropften Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Das Bund Lauchzwiebelen kurz abbrausen und dann die Zwiebel vom Grün trennen, aber noch ein Stück Grün dran lassen. Zwei Pfannen heiss werden lassen und am besten Olivenöl verwenden.
Die Putenschnitzel mit Salz, Pefffer und Curry kräftig würzen(nur die Innenseite), dann den Mozzarella und die Japalenos drauf verteilen und dann das ganze aufrollen sodas es eine Roulade ergibt.  Die Rouladen mit der „Nahtstelle“ nach unten in die heisse Pfanne geben und 3-5 Minuten braten, dann wenden. In der zweiten Pfanne die Cherrytonaten und die Lauchzwiebeln scharf  anbraten und dann mit Zucker überstreunen um sie zu karamelisieren. Die Kartoffeln am besten dünsten(nicht in Wasser kochen)

Nudel-Sauerkraut Auflauf

mampf146-1

Ein sehr leckerer und sättigender Auflauf aus den nordisch Landen 🙂  Passt hervoragend zu Fleischgerichten, kann aber auch sehr gut als mal fleischloses Hauptgericht punkten. Dazu ist er noch schnell und einfach gemacht.

Zutaten:
500g Nudeln
500g Sauerkraut (Weinsauerkraut o.ä)
1 mittelgroße Zwiebel
200g Käse gerieben zum Überbacken
1 TL Senf (Geschmack und Schärfe nach Wahl)
2 Becher Sahne
1 Becher Milch
Salz und Pfeffer
Schmalz

Zubereitung:
Den Backofen auf 180Grad Umluft vorheizen. Die Nudeln kochen, allerdings nur sehr al-dente. Das Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Eine Pfanne heiss werden lassen und das Schmalz erhitzen. Die Zwiebelwürfel in die Pfanne geben und anbraten, dann das abgetropfte Sauerkraut dazugeben und 5-6 Minuten mit schmoren lassen, zum Schluss den Teelöffel Senf unterrühren. Die sehr al-dente gekochten Nudeln in ein Sien geben und abtropfen lassen. Die beiden Becher Sahne mit der Milch glattrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Auflaufform fetten und dann die Hälfte der Nudeln reingeben. Darüber dann die Hälfte des Sauerkrautes geben. Dann die restlichen Nudeln auf die Sauerkrautschicht und das letzte Sauerkraut auf die zweite Nudelschicht. Das ganze mit der Sahnemilchmischung übergiessen und den geriebenen Käse gleichmässig drüber verteilen.  Die Auflaufform mit Deckel drauf in den Backofen schieben und ca. 25-30 Minuten garen. Wenn man sieht das der Käse komplett geschmolzen ist und „blubbert“ den Deckel von der Auflaufform nehmen und nochmals ca. 10-12 Minuten drinnen lassen damit der Käse bräunen und „aufknuspern“ kann.

Für Leute die es gerne würzig mögen habe ich da noch eine Variante. Ich habe unter das Sauerkraut 2-3 eingelegte und in Scheiben geschnittene Japalenos gemischt. Das gibt dem ganzen dann eine leicht pikante Note.