Soup de Coco ala Cheffe

Suppe ala Cheffe
Heute mal wieder ein Rezept aus der kreativen Küche. Ich war so in der Küche am wuseln, am aufräumen und  sortieren…
Da kamen  mir so ein paar Lebensmittel in die Hände die „weg“ mussten und ich überlegte was man daraus sinnvolles machen könnte.
Mit ein paar anderen vorhandenen Sachen entstand dann dieses Rezept…
Weiterlesen

Chapati

chapati-1

Hier nun mal eine ganz simples Rezept für einen Fladen der sich als Beilage oder Besteckersatz eignet. In Indien ist es gang und gebe Chapatis als Besteckersatz zu nutzen und damit die Speisen zu sich zu nehmen. Hat einen großen Vorteil, es muss hinterher keiner abwaschen 😉 Ausserdem fördert es die Geselligkeit und den Genuß am Essen, den was ist sinnlicher als mit den Fingern zu essen?

Zutaten:500g (Chapati) Mehl
2 TL Öl oder Ghee
130ml Wasser
1 Prise Salz

Zubereitung:
In Indien verwendet man Chapatimehl (eine Vollkornmischung aus Gerste, Hirse und Weizen), da dieses aber hierzulande relativ schwer zu bekommen ist kann man auch normales Weizen- oder Vollkornmehl nehmen.
Das Mehl und Salz in eine Schüssel geben und vermengen. Dann das Öl und etwas Wasser dazugeben und durchrühren. Nach und nach mehr Wasser dazugeben und immer wieder kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Mit einem Handtuch abdecken und 10 Minuten ruhen lassen.
Eine Antihaftbeschichte Pfanne trocken sehr heiss werden lassen, man könnte auch einen Pizzastein nehmen.
Nach dem Ruhen den Teig nochmal durchkneten und in 12 gleichgroße Stücke teilen.  Jedes mit Mehl bestäuben und zu einer Kugel formen.
Wers traditionell mag formt mit dem Handballen aus den Kugeln ca. 8cm große dünne Kreise, wers einfach mag nimmt ein Nudelholz 🙂
Die Chapatis dann ca. 1- 1,5 Minuten von jeder Seite in der Pfanne trocken braten, rausnehmen mit Butter oder Öl bestreichen, auf einen Teller stapeln und mit einen sauberen Tuch abdecken bis zum Verzehr.