Eisbein oder Haxn

haxe-1

Ja nicht nur die Bayern können eine ordentliche Haxe zubereiten, auch die Norddeutschen verstehen sich auf die Zubereitung von Eisbein.  Die Rezepte und die Zubereitung unterscheiden sich zwar, aber im großen und ganzen ist das Ergebnis das selbe. Eine Leckere Haxe/Eisbein mit einer krossen Schwarte das es nur so kracht….
Es ist zwar ein Zeitaufwändiges Rezept, aber das Ergebnis entlohnt einen dafür.

Zutaten:
1 frische Schweinshaxe auch Eisbein genannt
Olivenöl
Salz + Pfeffer (nach Geschmack) aber ruhig kräftig
2 Knoblauchzehen
1 EL Dijon Senf
1 Chillischote(am besten getrocknet)
1 Prise Paprikapulver
1 Flasche Schwarzbier (z.b. Köstritzer)
2 EL Honig

Zubereitung:
Die Haxe waschen und trockentupfen. Knobi kleinhacken, Chilli ebenfalls und mit allen Zutaten ausser dem Honig zu einer Marinande verrühren. Die Haxe in die Marinade einlagen und für drei Tage im Kühlschrank marinieren lassen, dabei mehrmals täglich wenden sodas das Fleisch rundherum mit der Marinade getränkt ist.
Den Backofen auf 120Grad vorheizen und die Haxe in der Schüssel mit der Marinade gut 2 – 2,5 Stunden garen lassen.
Dann die Haxe herausnehmen, die Haxe auf einen Gitterrost legen, die Schüssel mit der Marinade unter die Haxe stellen zum Auffangen des Saftes.  15 Minuten weiter garen lassen, dann die Temperatur auf 200Grad erhöhen und wenn vorhanden den Grill einschalten. Die Schüssel mit dem aufgefangenen Saft-Marinade Mix entnehmen mit 2 EL Honig vermischen und die Haxe damit die nächten 40-50 Minuten regelmässig bestreichen.
Wenn die Schwarte Blasen wirft und knusprig/knackig braun aussieht, die Haxe aus den Ofen nehmen und sofort servieren.