Zwiebelsuppe ala Lea Linster

mampf230-1
Zu dieser Jahreszeit sind Suppen ja was echt feines, hier mal eine Variante die wirklich schnell und einfach zu zubereiten ist und auch noch sehr lecker schmeckt. Das Rezept habe ich in einem Prospekt gefunden und stammt von der Spitzenköchin Lea Linster.

Zutaten:
350 Gramm Zwiebeln
3 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Mehl
1 Liter Rinderbrühe
1 Nelke
1 Lorbeerblatt
Salz aus der Mühle
100 Gramm Emmentaler
Baguette

Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin andünsten bis sie hellbraun und karanelisiert sind. Das dauert so ca. 10 Minuten bis sie die richtige Farbe haben und fast gar sind.  Die Zwiebeln dann mit dem Mehl bestäuben, gut umrühren und das Mehl für eine gute Minute mit anrösten. Die lauwarme Rinderbrühe, die Nelke und das Lorbeerblatt dazugeben, gut verrühren und mit Salz abschmecken.  Das ganze dann gute 20-30 Minuten köcheln lassen, nochmals abschmecken und fertig.
Vom Baguette etwa ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben abschneiden  und im Ofen bei 150 Grad kross rösten.
Die Zwiebelsuppe in vier heißen Suppentassen füllen, je eine Scheibe vom getoasteten Baguette drauflegen und großzügig mit dem Käse bestreuen.

Ich hab in diesem Falle Baguette und Käse weggelassen und dazu frische Zwiebelbrötchen gereicht, wer mag das es aber gerne den Original nachmachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.